Status Quo


Wohnprojekt Hospitalstraße 1 

Statusbericht April 2016 - Januar 2017

Bis Mai 2016 ruhen aufgrund der das Grundstück Hospitalstraße 1 betreffenden Flüchtlingsthemen die Aktivitäten von Seiten der Stadt und des Investors. 

Die Wohnprojektgruppe nutzt die Zeit unter anderem, um ihre Ideen und Ziele zum Mehrgenerationenwohnen auszubauen und im Konzept-Handbuch festzuhalten. 

Der Startschuss für die Wiederaufnahme der Projektarbeit durch alle Beteiligten erfolgt im Juni 2016. 

Juni 2016

Die SWD Wohnungsbau GmbH & Co. KG Düsseldorf erhält von der Stadt Düsseldorf das Grundstück Hospitalstraße 1 zur Wohnbebauung

September bis Dezember 2016

Die Wohngruppe erhält vom Ministerium MBWSV NRW eine Förderung für die Projektbegleitung und Moderation durch die Wohnbund-Beratung GmbH NRW.

November 2016

Die Wohnbund-Beratung führt  zwei Workshops mit den Wohngruppen-mitgliedern durch.

Die SWD entscheidet sich in Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf für die Ausschreibung eines Wettbewerbes mit mehreren Architekturbüros zur Neuplanung der Bebauung. Es soll eine für den Standort bessere städte-bauliche Lösung und eine höhere Ausnutzung des Grundstückes entwickelt werden. Ende Mai 2017 soll eine Jury über die Entwürfe entscheiden.

Dezember 2016

Die Wohngruppe hat  einen Kooperationsvertrag für die Planungs- und Bauphase mit dem Investor SWD Städtische Wohnungsgesellschaft GmbH & Co. KG Düsseldorf (SWD) entworfen.

Januar 2017

Verabschiedung einer neuen Struktur:

Die Aufgaben zwischen Verein und Wohngruppe sind neu festgelegt worden. Die Gruppe „Wohnprojekt Hospitalstraße 1“ hat die Aufgaben der Reali-sierung des Wohnprojektes mit der SWD als Investor übernommen und wird ab jetzt durch eigene Sprecher vertreten. (Anlage: Organisation Wohnprojekt Hospitalstraße 1).

Aufnahmekriterien:

Verabschiedung von Kriterien für die Aufnahme neuer Mitglieder ins „Wohnprojekt Hospitalstraße 1“  

 

Förderung:

Die Wohnprojektgruppe beantragt eine Verlängerung der Projektbe-gleitung beim Ministerium MBWSV NRW bis Ende 2017.

 

Neuorganisation Wohnprojekt und Verein